J&P Vision
Leistungen
Lösungen
Kontakt
Automobil
Keramik
Maschinenbau
Nahrungsmittelindustrie
Verpackung
Elektronik
Medizintechnik
Holzverarbeitung
Blinkerschalter
Lenkschlossgehäuse
Radschüsseln
Sekundärluftpumpen
Radkappen
Luftmassensensoren
Robotergestützte Bedruckungskontrolle von PKW-Blinkerschaltern
Die Aufgabenstellung

PKW-Blinkerschalter werden in unterschiedlichen Größen, Kröpfungen und Ausführungen in einer Montagelinie auf einem Werkstückträger-System chaotisch einer Prüfstation zugeführt.

Aus der Codierung des Werkstückträgers soll der Prüfling automatisch erkannt und die Qualität der Bedruckungen sowie deren Position auf dem Blinkerschalter berührungslos geprüft werden. Zusätzlich ist eine Produktnummer auf einem aufgeklebten Etikett zu lesen und auf übereinstimmung mit dem Produkt zu überprüfen.

In Abhängigkeit des Prüfergebnisses sollen die Werkstückträger der nächsten Bearbeitungsstation zugeführt oder ausgeschleust werden.

Die Lösung von J&P

Um ein hohes Maß an Flexibilität und Prüfgenauigkeit zu erreichen und gleichzeitig Maschinen-Rüstzeiten zu minimieren, wurde eine robotergestützte Prüfzelle gewählt. Sie besteht aus:

  • einer Roboterzelle mit Einhausung
  • einem Mitsubishi 6-Achs-Roboter RV-E2
  • einer an dem Roboterarm montierten CCD-Kamera mit integrierter Beleuchtung
  • einem PC-basierten J&P Multifunktionalen Prüfsystem mit den Prüfverfahren Zeichenerkennung und Maßhaltigkeitsprüfung, sowie
  • einem J&P Roboter-Kommunikationsmodul OP-ROB.

Sobald ein Werkstückträger die Prüfstation erreicht, liest das Prüfsystem die Codierung des Werkstückträgers aus, lädt einen dem Blinkerschalter zugeordneten Prüfauftrag und steuert den Roboter in die erste Prüfposition. Dort wird ein Teilbild der Bedruckung aufgenommen und der Roboter zur nächsten Prüfposition verfahren. Während der Bewegung wertet das Prüfsystem die Bildinformation aus und speichert das Teilergebnis zwischen.

Liegen alle Teilergebnisse vor, steuert das Prüfsystem den Roboter über das aufgeklebte Label, liest und prüft es auf übereinstimmung mit dem Blinkerschalter, schreibt das Ergebnis in das Codiersystem des Werkstückträgers, dokumentiert die Prüfergebnisse und stellt sie zur Weiterverarbeitung durch einen übergeordneten Rechner bereit.